Bekenntnisse

Reformierte Kirchen sind konfessionelle Kirchen. Das heißt, es existieren konkrete Glaubensbekenntnisse (Konfessionen, lateinisch „confessio“ = Geständnis, Bekenntnis). Bekenntnisse sind auf der Schrift basierende Glaubensaussagen, die in einer spezifisch-historischen Situation verfasst wurden und für eine Kirche verbindliche Gültigkeit besitzen. Reformierte Kirchen sehen ihre Wurzeln in der Kirche der ersten Christen, stehen in der Tradition der Reformation und bekennen die Irrtumslosigkeit der Schrift.

Für uns gelten die altkirchlichen Bekenntnisse, die die Glaubensgrundlage der weltweiten christlichen Kirche darstellen:

Altkirchliche_Bekenntnisse

Als Presbyterianische Kirche haben wir zudem die Westminster Standards als Bekenntnisschriften. Diese Dokumente (Bekenntnis, Großer und Kleiner Katechismus) stammen aus dem 17. Jahrhundert und wurden damals zur Neuordnung der Kirche in England verfasst. Sie sind eine Zusammenfassung der biblischen Lehren und helfen uns, unseren Glauben besser zu verstehen.

Hier findest du den Kleinen Westminster Katechismus:

Katechismus

Zur Zeit arbeiten wir an einer neuen Übersetzung weiterer Dokumente. Hier sind Links zu allen drei Original-Dokumenten auf Englisch (Bekenntnis, Großer Katechismus, Kleiner Katechismus).